Zielvereinbarungen

Die Zielvereinbarungen für die weitere Arbeit der Evangelischen Kirchengemeinde Leopoldshafen ergeben sich auf der Grundlage der Zukunftskonferenz vom 28. und 30.04.2015 sowie der Gemeindeversammlung vom 05.05.2015. Zur besseren Orientierung wurden die Ziele Bereichen zugeordnet. Als Planungshilfe werden sie mit kurz- (A 2015-2016), mittel- (B 2016-2018) und langfristig (C 2018-2021) bezeichnet.

 

Gemeinde

 

- Etwa vierteljährlich wird eine Gesprächsrunde bzw. ein Stammtisch „Wir reden mal ernsthaft über Gott und die Welt“ für Erwachsene zu religiösen Themen angeboten. Dazu wird bis spätestens Mitte 2016 ein Vorbereitungsteam gebildet. (B)

- Es werden eine Konzeption und ein Finanzierungsplan für einen Garten der Stille erstellt, auf dessen Grundlage der Kirchengemeinderat über das weitere Vorgehen beschließt. (C)

- Die Gemeinde strebt aktiv eine bessere Verzahnung von Kirchengemeinde und Kindertagesstätte auch durch eine intensivierte Eltern- und Familienarbeit an. Bis Ende 2015 wird dazu ein runder Tisch mit den Teams der Kindertagesstätte und des Kindergottesdienstes sowie mit Eltern eingerichtet sein – mit der Zielsetzung, vier gemeinsame und wechselseitige Aktionen pro Jahr durchzuführen. (A-C)

 

Gottesdienst

 

- Als Kommunikationsangebot wird einmal pro Monat nach dem Gottesdienst ein Kirchenkaffee angeboten. Dazu wird ein entsprechendes Team gebildet, das bis Sommer 2015 arbeitsfähig ist. (A)

- Eine Prüfung und eventuelle Anpassung der Gottesdienst- und Kindergottesdienstzeiten wird 2016 durchgeführt –  in Absprache mit Kirchengemeinderat, Gemeindebeirat, Kindergottesdienstteam sowie der Kirchengemeinde Eggenstein. (B)

 

Jugendarbeit

 

- Es kommt zu einer stärkeren Vernetzung der gemeindlichen Kinder- und Jugendarbeit innerhalb der eigenen Kirchengemeinde. Ein neuer Jugendkreis ist bis Ende 2015 fester Bestandteil gemeindlichen Lebens. Mit der Kirchengemeinde Eggenstein sowie dem Kirchenbezirk kommt es zu gruppen- und projektbezogenen Kooperationen. (A-B)

- In den nächsten drei Jahren kommt es zum Aufbau einer Jugendband als wichtiger Bestandteil der Arbeit für und mit Jugendlichen zur Mitwirkung bei Kinder-, Jugend- und Erwachsenengottesdiensten und zur Mitgestaltung von Gemeindeaktivitäten – gerne auch in Kooperation mit der Kirchengemeinde Eggenstein. Eine entsprechende (finanzielle) Unterstützung wird gewährleistet und die Mitwirkung eines erfahrenen Popmusikers wird aktiv angestrebt. (A-B)

 

Angesichts der Setzung von neuen Zielen bedarf es einer Würdigung bestehender Arbeit, die fortgesetzt wird, sowie der Entscheidung über Dinge, die in der Gemeinde beendet werden. Der Kirchengemeinderat macht es sich zur Aufgabe, darüber zu beraten und seine Entscheidungen der Gemeinde transparent zu machen. Weitere in der Zukunftskonferenz genannte Vorschläge behält der Kirchengemeinderat in Erinnerung, ohne sie derzeit zu verfolgen. Er freut sich über koordinierte Initiativen von neuen Ehrenamtlichen.

 

Zu den Zielvereinbarungen 2008